PARTNER/LINKS

TEILNEHMENDE GYMS

 

Gyms //

 

Nak Muay Szczecin KO GYM Muay Thai Swidnica La Familia Erfurt Hauptstadt Gym Berlin Korona Gym Słubice Team Spirit of Bayon Dresden Baltic Fighters Rostock Combat Berlin 4fight Sportcenter Rathenow Kohorta Poznan    8 Weapons Gym Leipzig Ironsports Niesky e.V. Taykan Sportsarena Berlin Dragons Sport e.V. Berlin Thaiboxgym Leipzig Subyen Gym Berlin Altes Waschhaus Berlin Boxunion Strausberg e.V. Fenriz Trainingszentrum ZKSW Lee Gym Zary

 

KONTAKT

 ALLGEMEIN

Wird gesendet...Wird gesendet...Versendet.
Für spezifische Fragen zu einem MTO Event, kontaktiere Bitte den jeweiligen verantwortlichen Veranstalter über den Veranstaltungskalender.!

Wettkampfregeln

 DAS MUAY THAI OPEN REGELWERK

 

REGELWERK ALS PDF

IMPRESSUM

 

Ringside GymBrosch & Kunitz GbRGürtelstraße 2510247 Berlin    E-Mail // info(at)ringsidegym.deTelefon // 030-293 819 33Web // ringsidegym.de 

 

 

 

 

 

 

 

ZURÜCK ZUM START

HALL OF FAME

VERGANGENE VERANSTALTUNGEN

Die Muay Thai Open blickt mittlerweile auf eine langjährige Veranstaltungs-tradition im Bereich des Amateur Muaythai-Sports zurück und ist ganz besonders Stolz auf die stetig wachsende Anzahl an Mitstreitern, Kämpfern und Zuschauern.
Wir freuen uns auf euch!

2015

2016

2014

 

Die Muay Thai Open ist ein Zusammenschluss von mehreren Veranstaltern und Städten für den Muay Thai-Sport in Deutschland. Unter Aufsicht der WMF Deutschland (World Muaythai Federation) finden in regelmäßigen Abständen, Wettkämpfe nach Amateur Muaythai-Regeln in unterschiedlichen deutschen Städten statt. Ziel ist die sportliche und gesell-schaftliche Förderung des Amateur-Muaythai

jenseits von großen Profiveranstaltungen und die
Vernetzung der Sportler und Schulen untereinander.

 

Insbesondere Amateursportler und der
Nachwuchs erhalten hier die Möglichkeit,
regelmäßig an Wettkämpfen nach
Muay Thai-Regeln teilzunehmen.

 

Für die teilnehmenden Sportler
werden keine Startgebühren
erhoben. Die Boxhand-
schuhe und Kopfschützer

werden vom Veranstalter
gestellt, um Chancen-
gleichheit zwischen den

Sportler zu gewähren.